Der vierte Advent liegt in diesem Jahr früh, fast eine Woche vor Weihnachten. Der große und breite Weihnachtsbaum wartet darauf, geschmückt zu werden. Die Hunde schauen etwas verwundert und denken :” Uih, ein Klo mitten im Wohnzimmer”. Gelegentlich versuchten sie, ihre Duftmarke daran abzusetzen und wurden mit strengem Blick zur Ordnung gerufen. Die unteren Zweige mussten zum Stöckchen spielen herhalten… Noch war er standfest, der Baum.

Am Adventskranz brannten nun alle Kerzen. Als es Abend wurde setzte die Hausfrau sich gemütlich in den Sessel und nickte kurz ein. Das Nickerchen währte nur kurz, durch einen lauten Rumms schreckte sie aus ihren vorweihnachtlichen Träumen. Die Hunde hatten es tatsächlich geschafft, den Baum umzuwerfen. “Wunderbar habt ihr das gemacht” brüllte sie wütend. Sie eilte zum Baum um ihn wieder aufzustellen. Nun hielt es aber der Weihnachtskranz auch nicht mehr aus, er fiel herunter und lag nun in trauter Zweisamkeit neben dem Baum. Die obligatorischen Baldriantropfen mussten her. Der Verbrauch war schon enorm in diesen Tagen :-).

Die Hausfrau räumte alles auf und dachte später daran wie schön es doch aussah, als die Hunde den Kranz und den Weihnachtsbaum voller Freude zerrissen hatten.

Und nun ist es an Ihnen herauszufinden, ob dies eine erfundene Geschichte ist oder ob es sich um eine reale Chaosbeschreibung handeln könnte. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf, geniessen Ihren hoffentlich ruhigeren 4. Advent und lassen sich bis Weihnachten nicht aus der Ruhe bringen.

Das Team von Animal Shelter nebst Hund, Katze, Maus, Pferd, Huhn, Gans, Schaf wünschen Ihnen einen schönen 4. Advent.