Die kleine Coco hat die Operation gut überstanden. Neben der völlig vereiterten Gebärmutter wurden auch die Eierstöcke entfernt.

Der Tumor, der ja bereits auf dem Röntgenbild zusehen war, hatte die Größe eines Handballs. Es handelte sich um einen Eierstocktumor, die Gefahr, dass er über kurz oder lang geplatzt wäre, war riesengroß.

Coco bleibt jetzt erst einmal in der Klinik, um alle Risiken auszuschließen.

Weitere Berichte folgen.