Was wir manchmal noch so tun

//Was wir manchmal noch so tun

Was wir manchmal noch so tun

2018-07-25T22:05:34+00:00 22 Dezember, 2017|1 Kommentar

Gestern erreicht uns ein Notruf. Ältere Dame mit ca. 11 Jahre alten Katze. Die Katze hat einen dicken Knubbel links am Kopf in Höhe des Kiefers. Am Montag war sie mit der Katze in einer Tierklinik und hat dort Antibiotika Tabletten bekommen. Nun ist es aber gar nicht so einfach, eine Tablette in eine Katze zu bekommen. Allerlei Leckerchen drumgewickelt, Leckerchen werden verschmäht. Guter Rat teuer… Zudem hat die Besitzerin einen Bandscheibenvorfall, die Beweglichkeit ist arg eingeschränkt, selbst Auto fahren geht gar nicht.

Wir haben kurzerhand einen Tierarzttermin für heute morgen 10:00h ausgemacht. Besitzerin nebst Katze zu Hause abgeholt, zum Tierarzt gefahren.Dort gab es dann eine Depot-Spritze. Lisa, die Katze, hat die Behandlung völlig klaglos über sich ergehen lassen. Kein Mucks, kein Fauchen, keine Krallen.

Lisa und Frauchen sind nun gut wieder zu Hause, erholen sich von der Aufregung und Lisa ist hoffentlich bald wieder ganz gesund.

Ja, so etwas machen wir. Einfach mal so, nebenbei.

Wir wünschen Lisa und ihrem Frauchen ein entspanntes Weihnachtsfest und alles Liebe für 2018. Und vor allem für Beide viel Gesundheit, in dem Fall wirklich nötig.

Ein Kommentar

  1. Bärbel Klein 22. Dezember 2017 um 1:54 pm Uhr - Antworten

    Wenn Du so weiter machst bekommst du im nächsten Jahr das “Goldene Lenkrad “, danke für den Einsatz !!
    Küss, Küss, Küss 🙂

Hinterlassen Sie einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Diese Webseite speichert einige Nutzerdaten. Diese werden für die besser Nutzung unserer Seite verwendet und sind mit den aktuellen Datenschutzbestimmungen in Einklang. Sie können allerdings trotzdem der Speicherung widersprechen. Diese Wahl wird über ein Cookie in ihrem Browser für 12 Monate gesichert. Ich stimme zu, I lehne ab
559